Medizinisches Angebot

Die Trägergesellschaft WilaCare AG strebt im Sinne der Projektinitianten einen vielfältigen Mix von Allgemeinpraktikern und Allgemeinpraktikerinnen, Spezialärzten und Spezialärztinnen sowie weiteren medizinischen Fachpersonen an.

 

Hans-Peter Mösch, Mitglied des Verwaltungsrates der WilaCare AG und Ressortleiter Betrieb: «Die Bevölkerung von Wila resp. der umliegenden Gemeinden verdient eine umfassende, medizinische Versorgung. Wir spüren aber, dass für allfällige Betreiber der Praxis aufgrund der geografischen Lage von Wila gewisse Eintrittsbarrieren bestehen. Es braucht viel Überzeugungsarbeit. Wir sind aber überzeugt, dass die Gemeinschaftspraxis das Modell der Zukunft und Wila ein äusserst attraktiver Standort ist.»

 

Die Gemeinschaftspraxis in Wila umfasst acht Behandlungsräume und bietet somit nicht nur Platz für zwei Allgemeinmediziner resp. Hausärzte, sondern auch für ein erweitertes, medizinisches Angebot. Das dadurch entstehende Synergiepotenzial erhöht die Wirtschaftlichkeit des Gesundheitszentrums und stellt den langfristigen Betrieb sicher.

 

Wir heissen bereits heute in der Gemeinschaftspraxis WilaCare willkommen:


Die Gesundheitsversorgung im Dorf liegt mir sehr am Herzen. Ich wünsche mir einen vielfältigen Ärztemix, wovon meine ganze Familie und die Bevölkerung von Wila und dem mittleren Tösstal profitieren kann. Zudem erhoffe ich mir als Physiotherapeutin in Wila eine enge Zusammenarbeit mit den ortsansässigen, medizinischen Fachleuten. Deshalb engagiere ich mich mit viel Herzblut an der Verwirklichung des Projekts WilaCare.

Sabrina Enz, Verwaltungsrätin WilaCare AG und Mutter, Wila