Projekt

Im Dorfkern von Wila entstehen etappenweise vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 26 Mietwohnungen mit 2.5 bis 4.5 Zimmern. Im Erdgeschoss aller Neubauten sind Publikumsnutzungen

vorgesehen (zentrumwila.ch).

 

Im Haus A – dem ersten Haus des Bauprojektes – haben wir den optimalen Standort für eine neue, moderne, helle und einladende Gemeinschaftspraxis für Wila gefunden. Ausgezeichnet durch eine hervorragende Erreichbarkeit dank zentraler Lage, barrierefreien Zugängen und eine ergänzende, publikumsorientierte Nutzung in den umliegenden Gebäuden (ein neuer Volg-Laden mit integrierter Postagentur, Konditorei Janz mit Café).

 

Baubeginn: Sommer 2018

Eröffnung: Februar 2020


Visualisierung der geplanten Überbauung «Zentrum Wila», © Gesellschaft Zentrum Wila


Die Aufgabenstellung der Planung des «Zentrum Wila» ist sehr vielseitig. Mit der Aufwertung mitten im Dorf erhält Wila eine wirkliche Chance für seine Zukunft. Die Planung der Verdichtung im Zentrum bedeutet, die unterschiedlichsten Interessen abzuwägen. An die neue Architektur werden viele Anforderungen gestellt. Das Projekt «WilaCare» mit der Idee der Gemeinschaftspraxis im Ort erachte ich als sehr wertvoll und einen grossen Gewinn für die Region.

Julia Furrer, Architektin «Zentrum Wila», Architektengruppe 4 Planung GmbH, Winterthur